2018

Die folgende Auflistung beinhaltet eine Auswahl (1993-2018).

seit 2018 Leitung Zentrum für Aufklärung, Kritisches Denken und Pluralität der Universität Luzern

seit 2018 Fachberaterin und Dozentin Fachdidaktik Philosophie für das Diplom Stufe Sek II der Pädagogischen Hochschule Luzern.

seit 2015 SNF-Förderungsprofessorin in Philosophie an der Universität Luzern, Leitung des Forschungsprojekts über die Bedeutung des Fremden für die Verwirklichung demokratischer Freiheit.

seit 2015 zusammen mit Michael Pfister Leitung des Café Philos des Literaturhauses Zürich.

seit 2016 Privatdozentin (PD) an der Universität Zürich; Habilitation in Philosophie über das Verhältnis von Denken und Vergessen; venia legendi für das Fach: Philosophie.

2013 Expertin am European Research Council (ERC) der EU.

2012 SNF-Stipendium für Fortgeschrittene Forschende; Aufenthalt am Institut für Politikwissenschaft der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main.

2011 SNF-Stipendium für Fortgeschrittene Forschende; Aufenthalt am Committee on Social Thought der University of Chicago.

2011 Research Fellow am Internationalen Zentrum für Kulturwissenschaften der Universität Linz (IFK) in Wien.

seit 2006 Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten und Hochschueln (u.a. in Zürich, Klagenfurt, Dresden, Luzern und Wien).

seit 2006 Lehrerin für Deutsch und Philosophie an der Kantonsschule Hohe Promenade Zürich

2006-2011 Assistentin und Lehrbeauftragte in Politischer Philosophie an der Universität Zürich, Lehrstuhl: Prof. Dr. Georg Kohler.

2006-2011 Lehrerin für Deutsch und Philosophie am Gymnasium Hohe Promenade Zürich.

2005-2015 Leitung des interdisziplinären Weiterbildungsangebots des Philosophischen Seminars und der Fachstelle für Weiterbildung der Universität Zürich zusammen mit PD Dr. Donata Schoeller und Prof. Dr. Peter Schulthess

2005/2006 Research Fellow am interdisziplinären Istituto Svizzero (ISR) in Rom.

2005 Doktorat in Philosophie in Zürich zum Thema: Wortverlassen zwischen Leben und Tod. Die literarische Gestaltung der Sprachverlassenheit als Herausforderung für die Ethik. Und: Diplom Höheres Lehramt.

2005 Invitation to and participation at the School of Criticism and Theory (SCT), Cornell University, USA.

2004 SNF-Stipendium für Angehende Forschende: Aufenthalt am Center for Applied Philosophy and Political Ethics (CAPPE) in Melbourne.

2003/2004 SNF-Stipendium für Angehende Forschende: Aufenthalt am Interdisziplinären Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) der Universität Tübingen

2000-2002 Kollegiatin am interdisziplinär ausgerichteten Collegium Heveticum der ETH Zürich (50%) und Assistentin in Angewandter Ethik an der Universität Basel (50%).

2001 Master of Advanced Studies in Applied Ethics in Zürich, Thema: Über den Widerstreit, der sich aus dem Anspruch der Öffentlichkeit an die Angewandte Ethik und deren normativer Grundlage ergibt

1999 Lizentiat (Master) in Literaturwissenschaft in Zürich, Thema: Erzählen rettet Leben. Wirkungsweisen ethisch motivierten Erzählens im Erzählen

1993-1999 Studium der Germanistik, Philosophie und Religionswissenschaften in Zürich. Berufliche Tätigkeiten während des Studiums: Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache;  Mitarbeiterin beim Manesse Verlag Zürich; Tutorin in Philosophie; Journalistische Arbeiten für Zeitschriften